Fabrik wird gebaut

Clarks produziert wieder Schuhe in Großbritannien

Clarks stellt künftig wieder Schuhe in Großbritannien her. Der Schuhhersteller baut eine neue Fabrik in Somerset, in der künftig bis zu 300.000 Paar Schuhe produziert werden sollen.

Clarks schafft in der neuen Produktionseinheit bis zu 80 neue Arbeitsplätze. Zum Einsatz kommt hier außerdem moderne Robotertechnik. Sollte das Pilotprojekt am Sitz des britischen Schuhherstellers in der Grafschaft Somerset erfolgreich verlaufen, will das Unternehmen weitere Fabriken in den USA, Europa und Asien aufbauen. 

Ziel von Clarks ist es, künftig flexibler und schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können. „Clarks war immer einer Vorreiter in Schuhdesign und -produktion. Dieser Tradition werden wir mit unserer neuen Fabrik gerecht“, erklärte Clarks-CEO Mike Shearwood.

Helge Neumann / 06.07.2017 - 09:41 Uhr

Helge Neumann / 06.07.2017 - 09:41 Uhr

Weitere Nachrichten

Unternehmen aus Pirmasens

Peter Kaiser: Dr. Marcus Ewig geht

Dr. Marcus Ewig wird die Peter Kaiser Schuhfabrik verlassen. Er war fünf Jahre als Geschäftsführer für das Pirmasenser Schuhunternehmen tätig.


Brasilien

Alpargatas für 940 Mio. Euro verkauft

Der brasilianische Schuhhersteller Alpargatas ist verkauft. Neue Eigentümer der Havaianas-Mutter sind drei Investoren, die gemeinsam rund 940 Mio. Euro zahlen.


Schuhhersteller aus Somerset

Tobias Zimmerer wird Aufsichtsrat bei Clarks

Clarks hat den Aufsichtsrat erweitert. Neues Mitglied ist unter anderem der ehemalige Ara-Vorstand Tobias Zimmerer.


HDS/L

Umsätze der deutschen Schuhhersteller steigen

Die Umsätze der deutschen Schuhindustrie sind im ersten Quartal 2017 um knapp 6% gestiegen.


Jubiläumsfeier im September

Deutsche Schuhfachschule verabschiedet Absolventen

Alle Schüler der Deutschen Schuhfachschule (DSF) in Pirmasens haben in diesem Jahr ihre Schuhtechnikerprüfung bestanden.